Islam en koran

Glücksspiele

Glücksspiele
Frage: ,,Sind der Gewinn vom Lotteriespiel und von anderen Glücksspielen nach dem Islam verboten?”
Antwort: ,,Indem man sich an etwas bindet, dessen Ergebnis unabsehbar ist und auf diese Weise ganz einfach Hab und Gut verliert oder mühelos auf diese Weise viele Güter gewinnt, ist verboten. Leute, die Backgammon, Black Jack oder andere Glücksspiele spielen, geben schließlich für diese Spiele Geld her, ohne zu wissen, wer gewinnen wird oder machen Gewinn ohne jede Anstrengung. Für das Lottospiel gilt genau dasselbe. Ein Teil der Gelder, der für die Teilnahme am Spiel gegeben wird, wird für die Organisatoren des Spieles ausgegeben. Der Rest wird unter den Telinehmern, die ein Los ziehen oder die, wie beim Lottospiel, richtig raten, verteilt.
Bei den Arabern der vorislamischen Zeit gab es auch ein Glücksspiel, das dem heutigen Lotto ähnelte und auf das sie stolz waren. Zum Beispiel: Sie schlachteten ein Kamel und teilten es in 28 Lose auf. Die Teilnehmer bezahlten das Kamel und machten eine Verlosung untereinander. Sie hatten zehn Pfeile. Drei davon waren Nieten und sieben davon Gewinner. Diese Pfeile wurden in eine Tüte getan und ein vertrauenswürdiger Schiedsrichter zog einen Pfeil für jeden Teilnehmer. Die Verlierer bekamen keinen Anteil. Die Gewinner verteilten ihre Anteile an die Armen. Der Islam bezeichnete dies als ein Glücksspiel und verbot es. (Muhammed Hamdi Yazir, ,Die wahre Religion, die Sprache des Korans’, Band 1, S. 764-765)
Auch wenn es für Hilfsorganisationen oder gemeinnützige Zwecke dient, sind Glücksspiele und Lotto nicht erlaubt. Das würde Spenden ähneln, die durch Tänze, Baletts oder Modenschau von halbnackten Frauen erworben werden. Selbst wenn der Zweck gut ist, ist der genutzte Weg falsch. Im Islam wird das Verhindern von Schlechten dem Erlangen von Gutem vorgezogen. Dies ist im islamischen Recht im Prinzip ,Schlechte Handlungen zu verhindern ist besser als Nutzen zu gewährleisten’ verwurzelt. Das bedeutet, ,das Schlechte zu elimieren kommt vor dem Erwerb von Vorteilen.’
Somit sind nach dem Islam Spiele wie das Lotto nicht erlaubt.”